Kopf der Münchner Digital- und Kreativszene

MucDigital: Einer der 80 Köpfe der Münchner Digital- und Kreativszene 2019Eine 21köpfige Jury von MucDigital wählte mich us 232 Einreichungen als einen der „80 Köpfe der Münchner Digital- und Kreativszene 2019“ aus.

Herzlichen Dank dafür! Ich fühle mich sehr geehrt. Auch angesichts der illustren Runde der anderen 79 Köpfe.

Vor vielen Jahren arbeitete ich für die IHK an der „IuK- und Medienstudie 2010„. Um die Ergebnisse zu diskutieren lud ich das Who-is-Who der Münchner Internetsezene ein. Dem Ruf folgten auch Wolf Gross und Thomas Pfeiffer, die wenig später zu mir in die IHK kamen und die Idee der „Münchner Webwoche“ hatten. Zusammen mit Eva Puckner vom Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München unterstützten wir diese Idee von Beginn an. „MucDigital“ ist daraus heute geworden. Es ist schön zu sehen, was aus Ideen wird!

In der Begründung für die Auszeichnung steht „Mitinitiator der IHK-Netzblicke und der Initiative Pack ma’s digital“. Das stimmt. Entscheidend ist aber, dass ich sehr gern mit Menschen zu tun habe, die an der Digitalisieurng arbeiten.


Webinar-Moderation: Cloud


Zusammen mit Adriano Onnis, Digitalisierungsexperte der Telekom Deutschland GmbH vor der Kamera: Im Pack ma’s digital-Webinar erklärt er die Grundlagen der Cloud.


Besuch bei Google München

Zum 10jährigen Standortjubiläum hat Google seine bisherigen drei über München verteilten Büros zum „google new development center“ zwischen der Donnersberger- und Hackerbrücke zusammengelegt. Dort entsteht seit Jahren ein großes Mischgebiet auf aufgelassenen Bahnflächen (Streetview 2008) mit vielen Wohnungen und Büros (u. a. sind dort auch Check24, EY, datev und die Freiheizhalle).

Freitags war die offizielle Eröffnung (Videos: Impressionen ganz-muenchen.de, Rede OB Reiter), Samstags waren Startups und Developer wie ich eingeladen.

Ein paar Takeaways: Lesen Sie weiter…