Android-Speicherproblem? *#9900# eingeben!

Android: *#9900# eingeben

Meckert Dein Android-Smartphone, dass es zuwenig Speicher für eine App hätte? Und das, obwohl im Gerät mehrere Gigabyte Speicher eingebaut sind?
Die Suche nach dem Speichergroßverbraucher bringt so schnell kein richtiges Ergebnis: Man löscht die eine oder andere App. Setzt Apps wie „Android Assistant“ ein oder verschiebt Apps auf die SD-Karte. Und für eine Weile ist Ruhe.

Aber irgendwann taucht der Speichermangel wieder auf. Und es ist nicht wirklich ersichtlich, wo diese hunderte Megabyte gebraucht werden.
Des Rätsels Lösung:
Ein Android-Handy (zumindest die Samsung Galaxy Modelle, die ich kenne) schreibt im Hintergrund oft in Logfiles. Macht man viel mit seinem Smartphone, wachsen diese Logfiles nach und nach an – und an diesen Speicher kommst Du nicht direkt ran. Sondern nur mit einem Tastaturcode, so geht das: Lesen Sie weiter…


Flohmärkte: Digital & Analog

Flohmarkt: Digital & Analog

In diesen Wochen laufen die Münchner Hofflohmärkte an: Es gibt manches Nützliches, aber auch sehr vieles Unnützes und doch Nettes zu entdecken. Besonders interessant bei den Hofflohmärkten ist, dass man hinter die Häuserfassaden blicken kann. Das ist der eigentliche Reiz für die Besucher. Für die Verkäufer ist es eine Gelegenheit mit den anderen Hausbewohnern etwas zusammen zu unternehmen.

Digitales spielt beim Verkauf eine direkte und indirekte Rolle: Lesen Sie weiter…


Menschenortung im Einkaufszentrum

Einkaufskorb
  • Stell Dir vor Du betreibst ein Einkaufszentrum:
    Wie gerne willst Du wissen wer wie lange vor einem Schaufenster steht? Oder wieviele Menschen wann in Dein Geschäft kommen?
  • Wie soll das gehen?
    Ganz einfach: Du verkaufst jedem Besucher des Einkaufszentrums einen Sensor und damit beobachtest Du wer wann wohin geht.

Lesen Sie weiter…