JCI: 20.000, Update: twig-extension für JSON-Sortierung, rawpost etc.

"JSON Content Importer" WordPress PluginKurz vor Weihnachten habe ich ein Update der PRO-Version meines WordPress-Plugins “JSON Content Importer” herausgebracht. Zudem hat die kostenlose Version die Marke von 20.000 Downloads überschritten.
Im Details habe ich Anforderungen der PRO-Nutzer eingebaut, die aus der ganzen Welt bei mir eintrafen (BTW: Für das Handling der Kundenanfragen benutze ich https://freshdesk.com seit Kurzem – es erscheint mir als echte Hilfe den Überblick zu bewahren):


JSON Content Importer PRO: Update 2.0.17

JSON Content Importer

Bisher kontaktierte mein WordPress-Plugin JSON Content Importer PRO API-Schnittstellen mit einem Standard-http-Header, der hauptsächlich Timeout- und Oauth-Daten übertrug. Das reichte einem Anwender nicht mehr, seine API benötigt zusätzliche explizite und individualisierbare Header-Infos: Daher kann man ab Version 2.0.17 der JSON Content Importer PRO-Version die Header-Felder “Accept” und “User-Agent” beliebig festlegen. Einfach in den Plugin-Optionen den entsprechenden Eintrag suchen.


Dynamische WordPress Shortcodes

JSON Content Importer

Wenn man WordPress mit einem Plugin erweitert, muss man oft einen so genannten Shortcode verwenden. Damit ist gemeint, dass man in einer WordPress-Seite ein Schlüsselwort zwischen “[” und “]” einfügt. Wird die Seite dann dargestellt, wertet WordPress dieses Schlüsselwort aus und verbindet die Seite mit der Plugin-Software. Zusätzlich können Parameter übergeben werden, damit das Plugin weis, was es darstellen soll.
“Normalerweise” sind diese Parameter statisch. D.h. auf der wordpress-Seite wird der Parameter festgelegt und ist für alle Nutzer und Situationen gleich.
Das ist ungünstig, wenn man viele WordPress-Seiten benötigt, auf denen die Shortcodes “fast” identisch verwendet werden. Damit man dann Daten nur an einer Stelle speichern und änderbar machen will, muss das Plugin entsprechend programmiert sein – oder man “trickst etwas”. Indem man zwei weitere Plugins installiert und verwendet. Das geht so: Lesen Sie weiter…