JSON Content Importer Beispiele

JSON Content Importer

Zwei konkrete Beispiele bei denen mein WordPress-Plugin „JSON Content Importer“ in der PRO-Version im Einsatz ist:

  • Kanada, der WebDeveloper der York University schreibt:
    „I have a number of things in development, but this one is just about finished:  http://fes.yorku.ca/faculty/full-time-faculty/
    The first call pulls back a list of faculty members.  Then you can click on a name to get more details: http://fes.yorku.ca/faculty-profile-dev/?mid=79796
    Your plugin gives us a ton of flexibility to create simple search interfaces and display rich data from a variety of JSON sources. It saves us from writing and maintaining a ton of custom code.
  • Australien:
    Die australische Niederlassung der weltweit tätigen IGN Entertainment-Gruppe (im Hintergrund das legendäre Ziff-Davis) nutzt das Plugin auf http://ign.pubcast.com.au/ zur Dartstellung aller (australischen) Video- and Artikelfeed.

JSON Content Importer: Update 1.2.11

JSON Content Importer

Die neue Version 1.2.11 meines WordPress-Plugins JSON Content Importer fixt einen Bug im Cacher (md5 dort nun im Einsatz) und bietet als beta-Feature die oAuth-Bearer-Authentifizierung. D.h. „Authorization: Bearer TOKEN“ wird im Header für den Abruf des JSON-Feeds übergeben.

Statistik zum Plugin (angezeigt durch das Plugin, Vergleich der kostenlosen und der PRO-Version: hier klicken):
[jsoncontentimporter url=“https://api.wordpress.org/plugins/info/1.0/json-content-importer.json“]{downloaded} Downloads, {num_ratings} Ratings: {rating}%[/jsoncontentimporter]


Android-Speicherproblem? *#9900# eingeben!

Android: *#9900# eingeben

Meckert Dein Android-Smartphone, dass es zuwenig Speicher für eine App hätte? Und das, obwohl im Gerät mehrere Gigabyte Speicher eingebaut sind?
Die Suche nach dem Speichergroßverbraucher bringt so schnell kein richtiges Ergebnis: Man löscht die eine oder andere App. Setzt Apps wie „Android Assistant“ ein oder verschiebt Apps auf die SD-Karte. Und für eine Weile ist Ruhe.

Aber irgendwann taucht der Speichermangel wieder auf. Und es ist nicht wirklich ersichtlich, wo diese hunderte Megabyte gebraucht werden.
Des Rätsels Lösung:
Ein Android-Handy (zumindest die Samsung Galaxy Modelle, die ich kenne) schreibt im Hintergrund oft in Logfiles. Macht man viel mit seinem Smartphone, wachsen diese Logfiles nach und nach an – und an diesen Speicher kommst Du nicht direkt ran. Sondern nur mit einem Tastaturcode, so geht das: Lesen Sie weiter…


USB-Diskettenlaufwerk: Alte Datenschätze

Diskette: 1.44 MB auf 3.5 Zoll

1.44 MB Floppy-Disketten gibt es immer noch zu kaufen. Irgendwer, irgendwo mag die kleinen 3.5 Zoll Dinger immer noch. Ob es dabei um pure Nostalgie oder technische Notwendigkeit geht? Wer weiß, manchmal helfen Laufwerksemulatoren.
Bei mir jedenfalls gab es noch einen Stapel von Floppy-Disketten, so war das halt in den 90ern – nix mit Cloud und so…

Zuerst denkt man – ok, die Disketten sind heute mangels Laufwerken nicht mehr lesbar. Doch weit gefehlt: Es gibt eine ganze Reihe von Lesen Sie weiter…