Linux auf Windows: Virtualbox – Schritt 1 & 2

Ein Doppelklick auf "VirtualBox-5.0.22-108108-Win.exe" startet die InstallationStell Dir vor, Du startest auf deinem PC ein Programm, mit dem Du sicher im Internet surfen kannst?
Unmöglich? Doch das geht – ohne Kosten und mit nur ein wenig Vorbereitung.
Hier zeige ich, was Du tun musst, um auf Deinem Windows-PC einen Linux-VDI-Client einzurichten!

Linux-VDI-Client?!

So nennt sich das in sich abgeschlossene Programm. Das ist eine eigene Umgebung, die wie Windows leicht zu bedienen ist.
Alle Tipps sind ohne Gewähr – aus meiner Erfahrung kann Deinem PC nichts passieren. Aber wer weis schon, was es alles gibt…

Es sind fünf simple Schritte nötig:

  1. Schritt 1: Software herunterladen
  2. Schritt 2: Virtualbox installieren
  3. Schritt 3: VDI „bauen“
  4. Schritt 4: Linux installieren: Ubuntu und Virtualbox
  5. Schritt 5: Datei-Austausch zwischen Windows und Linux ermöglichen

Lesen Sie weiter…


Linux auf Windows: Datenaustausch – Schritt 5

Das installierte VDI-Client-Ubuntu-Linux und der Windows-Host sind zunächst zwei streng getrennte Betriebssysteme. Wenn Dateien zwischen Windows und und dem VDI-Linux ausgetauscht werden sollen, ist folgendes nötig.

Schritt 5: Datenaustausch zwischen Ubuntu-Linux und Windows:

Lesen Sie weiter…