Webinar-Moderation: Nicht jeder braucht einen Online-Shop

Wie kann der lokale Einzelhandel auch online für seine Kunden erreichbar sein? Und als Alternative zum Onlineversand wahrgenommen werden? Dies war Thema des IHK-Webinars zum Thema „Nicht jeder braucht einen Online-Shop“. Im Webinar-Studio war ich mit Michael Wendt, Gründer von Locafox zu Gast. Zum Start zeigte er die verschiedenen Kanäle, die der lokale Einzelhandel nutzen kann, um für seine Kunden online erreichbar zu sein und als Alternative zum Onlineversand wahrgenommen zu werden. Denn: Wer nicht gefunden wird, wird nicht berücksichtigt.
Nicht alle Wege verlangen dabei nach extensivem Know-How oder Budget.
Mein Job dabei: Die Moderation des Webinars.


Test: Redirect-Plugins für WordPress

Wordpress: Redirect PluginsEs gibt schön „lesbare Links“ wie https://www.digimuc.de/meetup/muenchen/wordpress die von Menschen wie Suchmaschinen geschätzt werden.
Rein technisch gesehen werden solche Links aber im Hintergrund von Links wie „https://www.digimuc.de/meetups-in-muenchen-suchen/?text=wordpress&lat=48.1250724792&lon=11.5571479797“ realisiert werden: Der „Text“ rechts vom „?“ ist dabei der Querystring, mit dem hier per GET-Anfrage vom Server eine Antwort angefragt wird: Dabei werden das Suchschlüsselwort und die Geo-Koordinaten übergeben. Lesen Sie weiter…


JSON, XML und WordPress

Google Trends: JSON löst XML ab
Es gab mal eine Zeit, in der XML das klar dominierende Format war, mit dem man Daten austauschte. Seit Mai 2016 hat aber laut GoogleTrends JSON die Nase vorne.
Daher baute ich mein WordPress-Plugin auf für JSON-APIs. Mit der neuesten Version 3.3.4 unterstützt das Plugin aber auch XML-APIs: Softwaretechnisch ist das relativ einfach, da PHP mit simplexml_load_string einen XML-String in ein Objekt verwandeln kann und json_encode einen JSON-String daraus macht. Was für ein JSON aus dem XML wurde, erkennt der geneigte Pluginnutzer durch Einschalten des Debugmodus.


JCI und Google-Spreadsheets

twig-code
Google bietet mit den Google-Spreadsheets auf dem Google-Drive eine Möglichkeit, „Excel online zu haben“. Wenn man diese Daten in WordPress anzeigen will kann man das mit meinem WordPress-Plugin „JSON Content Importer“ tun. Ganz konkret: